BUVO-Protokoll TelKo 25-04-2012

Protokoll der Telefonkonferenz vom 25.04.2012

Beginn: 20:00 Uhr

Der gesamte Bundesvorstand war eingeladen worden teilzunehmen; anwesend waren: Stefan Eck, Margret G., Franziska G., Barbara Nauheimer.
Entschuldigt fehlten: Christine E., Andreas Z., Michael B., Harald H. und Horst Wester,
Entschuldigen müssen sich nur die Mitglieder des erweiterten Präsidiums.
Unentschuldigt fehlte: Sabine P.

Stefan Eck begrüsste die TeilnehmerInnen und stellte die Beschlussfähigkeit des Präsidiums fest.

Top 1: Vorbereitungen zur Bundestagswahl

Stefan Eck, Marget G. und Barbara N. haben in den vergangenen Tagen an einem Schreiben gearbeitet, welches den Landesverbänden das Procedere der Teilnahme an der Bundestagwahl erklärt. Morgen soll im Namen des Präsidiums das Schreiben rausgeschickt werden.

(Franziska G. hat von Margret G. das Schreiben zur Ansicht erhalten.)

Top 2: Bericht über den 42. Bundesparteitag des ÖDP

Stefan Eck hat an dem 42. Bundesparteitag der ÖDP als Gast teilgenommen. Er fand den Ablauf interessant, sehr harmonisch und diszipliniert. Es gibt Überlegungen, dass die ÖDP und unsere Partei verschmelzen. Erste Gespräche darüber sollen im Juli stattfinden.

Es war der erste Parteitag der ÖDP bei dem vegetarisches Essen gereicht wurde.

Stefan Eck hatte ein längeres Gespräch mit Prof. B. Sie sprachen darüber, dass möglicherweise das Auszählungsverfahren bei der kommenden Europa-Wahl geändert wird, was bedeuten könnte, dass wir keinen Platz im Parlament bekommen.

Das neue Auszählungsverfahren, zurückgehend auf einen Engländer namens D`´Hondt, gestaltet sich wie folgt:

Deutschland stellt derzeit 98 Abgeordnete. Wenn wir 100 Abgeordnete hätten, bräuchten wir 1 Prozent der Stimmen, um einen Platz im Parlament zu bekommen.
Bei 98 Abgeordneten heißt das, wir brauchen 1,024 Prozent Stimmanteil. Früher wurde bei solchen Zahlen aufgerundet. Das soll zukünftig nicht mehr sein.

Wenn wir nur einen minimalen Stimmenverlust haben, könnte der Traum vom Einzug ins Europa-Parlament platzen. Das letztes Mal hatten wir 1,1 Prozent der Stimmen. Wenn wir nur einen Verlust von 0,08 Prozent haben, bekommen wir keinen Platz.

Top 3: Sonstiges

Beschussfindung, ob der Brief an die Landesverbände bezüglich Wahl-Procedere so wie geschrieben rausgehen soll; Abstimmung: Einstimmig.

Barbara N. erinnert Stefan Eck an das Treffen des Landesverbandes Bayern am 4. Mai, an welchem er teilnehmen wollte.

Margret G. hat einen Brief an Sascha B., Landesvorsitzender von Schleswig-Holstein, geschrieben. Sascha B. hat sich seit längerem nicht mehr gemeldet. Stefan Eck liest den Brief vor. Er schlägt kleine Veränderungen vor. Der Brief soll in dieser leicht veränderter Form an ihn geschickt werden.

Stefan Eck berichtet kurz über Mißverständnisse, die es bezüglich der Herstellung von Smoothies bei der nächsten Veggi-World mit Frau Süssdorf gegeben hat.

Ende: 20:30

Protokollantin: Barbara N.

Advertisements
Tagged with: , , ,
Veröffentlicht in Protokolle
Follow on WordPress.com
Archiv
%d Bloggern gefällt das: